Tagung

Die Tagung findet im Friedrich-von-Gärtner-Saal der Bayerischen Staatsbibliothek statt.

Flyer zum Downloaden (PDF)

Donnerstag, 22. März 2018

 

14:00-14:15 Uhr
Begrüßung


DOROTHEA SOMMER, Stellvertretende Generaldirektorin
der Bayerischen Staatsbibliothek

REINER NÄGELE, Bayerische Staatsbibliothek, Leiter der Musikabteilung

14:15-15.00 Uhr
Einführung


FRANZ KÖRNDLE, Universität Augsburg
Chorbücher, Stimmbücher, Tabulaturen in Drucken und Handschriften. Versuch einer Bewertung musikalischer Medien

15.30-17.00 Uhr
Von München nach Augsburg und zurück

MORITZ KELBER, Universität Salzburg
Musik von Komponisten aus dem deutschsprachigen Raum in den Augsburger Stimmbüchern

SONJA TRÖSTER, Universität Wien
Ein Liebeslied für eine Augsburgerin: »Kein Adler in der Welt so schön«

17:00-17:30 Uhr
Posters & Drinks


19:00 Uhr
Öffentlicher Vortrag und Konzert
im Orff-Zentrum München

CHRISTOF PAULUS, Ludwig-Maximilians-Universität München
Der Dietrich des Jörg Bettenpock oder: Bürgerpracht und lange Finger

ALFRED GROSS im Gesprächskonzert
Süddeutsche Tastenmusik der Renaissance als Wiege der Klaviermusik 

Freitag, 23. März 2018

 

9.00-10.30 Uhr
Tabulaturen aus der Bibliothek Herwart


KATERYNA SCHÖNING, Universität Wien
Instrumentalmusik in den handschriftlichen Tabulaturen aus der Sammlung von Hans Heinrich Herwart (1520-1583). Humanistische Bildung und Repertoireüberlieferung im süddeutschen Raum um 1550

ERICH TREMMEL, Universität Augsburg
Lautenisten und ihre Tabulaturen in Augsburg. Herwart-Manuskripte im europäischen Kontext

11.00-12.30 Uhr
Handschriften aus dem höfischen Bereich


BIRGIT LODES, Universität Wien
Die königliche Familie singt. Zur Motette »O mater nostra« in Mus. Ms. 1503 b

MARKUS GRASSL, Universität Wien
Gabrieli, Sweelinck, Scheidt & Co beim Kaiser. Der rätselhafte Fall des Tabulaturbuches XIV.714 des Wiener Minoritenkonvents

14.00-15.30 Uhr
Kompositionen zwischen Hof und bürgerlicher Rezeption

IRENE HOLZER, Universität Hamburg
»Musica in tabula«. Senfls Lieder zwischen Hof- und Stadtkultur

BERNHOLD SCHMID, Bayerische Akademie der Wissenschaften
Didier Lupis »Susanne un jour« und sein Umfeld in Münchner handschriftlichen Stimmbüchern und Tabulaturen

15.30-16.15 Uhr
Musikquellen der Bayerischen Staatsbibliothek


VERONIKA GIGLBERGER, BERNHARD LUTZ, Bayerische Staatsbibliothek
Wegweiser durch die Digitalisierungsprojekte der Bayerischen Staatsbibliothek